Andrea Müller

Foto: Melanie Mahnke
Foto: Melanie Mahnke

Ich bin Andrea Müller, Jahrgang 1985, komme aus Mendig und kam 2008 zur Tierkommunikation. 

 

Wie nahezu jedes Kind haben mich Tiere von je her fasziniert, egal welcher Gattung sie auch angehörten. Aufgewachsen bin ich mit Katzen, Vögeln, Kaninchen, Hunden und Pferden. Ich hatte das Glück in ländlicher Gegend aufzuwachsen und somit auch viele Möglichkeiten mich in Wald und Flur zu tummeln. Wo ich natürlich ebenfalls viele Begegnungen mit Tieren hatte.

 

Ich habe mich immer gefragt wie das mit den Tieren so ist. Die weitläufige Meinung, Tiere handeln ausschließlich aus dem Instinkt heraus, sie sind dumm und nicht zu eigenen Handlungen fähig, konnte einfach nicht stimmen.

Ich sah es doch jeden Tag, Tiere sind nicht dumm, sie handeln nicht aus reinem Instinkt heraus und sind sehr wohl zu eigenen Handlungen fähig. Sie lieben, fühlen, haben Kummer, Sehnsüchte und Schmerzen wie wir Menschen. Ich konnte mich nie mit dieser Meinung identifizieren.

 

Ich ging den Weg, den jeder normalerweise geht: Schule, Ausbildung und Berufsleben, ohne meine tierischen Freunde aus den Augen zu verlieren.

Die Jahre vergingen und ich wurde das Gefühl nicht los, dass etwas Wichtiges und Elementares fehlt. Quasi das "missing link" zu meinem Leben. Ich hatte immer Tiere um mich herum, aber etwas Entscheidendes fehlte einfach.

Glücklicherweise trat eine Stute in mein Leben, Halla. Sie war der Anstoß zu meinem Weg - der Tierkommunikation.

 

Ich war schon immer sehr neugierig und wissbegierig, aber das übertraf alles. Konnte es wirklich sein, dass man telepathisch mit Tieren sprechen konnte? Es lies mich nicht mehr in Ruhe. Ich musste mehr erfahren. Noch nie hatte ich einen größeren Wissensdurst. Ich las Bücher, stöberte durchs Internet und besuchte Seminare. Inzwischen durchlief ich die komplette Ausbildung nach Penelope Smith zur Tierkommunikatorin und lernte die verschiedensten Techniken um Mensch und Tier hilfreich zu sein. Ich kann euch sagen, ja, es funktioniert und ja, man kann es lernen.

 

Heute helfe ich Mensch und Tier bei der Verständigung miteinander und vermittle in Seminaren wie man die Tierkommunikation erlernen kann.

 

Mir ist es ein Herzenswunsch, den Tieren und auch ihren Menschen zu einem besseren Verständnis füreinander zu verhelfen und zu vermitteln. Für ein harmonisches Miteinander voller Vertrauen, Liebe, Achtung, Respekt und Verständnis. Daher liebe ich es sehr, den Tieren als Dolmetscher zwischen den Spezies dienen zu können.

 

Das Versprechen an Halla habe ich bis zu ihrem Ableben gehalten. 

Sie dankte es in jeder Minute unseres gemeinsamen, wundervollen, liebevollen Weges. Welches Versprechen an Halla? Lies hier mehr darüber.

 

Ich bin erfüllt und sehr dankbar, dass mich meine geliebte Halla, meine tierische Familie, meine nicht tierische Familie und andere gute Seelen auf diese wundervolle Reise geschickt und begleitet haben.