1. Was ist Tierkommunikation und wie funktioniert es?

Tierkommunikation ist eine Verbindung auf Seelenebene zwischen Mensch und Tier, die über Telepathie hergestellt wird. Diese Verbindung kann unabhängig von Zeit und Raum genutzt werden, auch über den Tod hinaus.

 

Jeder von uns kann wieder lernen mit Tieren in Kontakt zu treten, denn die Telepathie ist uns bereits in die Wiege gelegt. Es ist keine Gabe, sondern eher die ursprünglichste Form der Kommunikation die in den Genen verankert ist. Jedoch verlernen wir sie häufig im frühen Kindesalter wieder, weil Sprache, Gesellschaft und Kultur sie verdrängt. 

 

Tierkommunikation ist die bewusste Aufnahme der Verbindung zwischen Mensch und Tier um Informationen zwischen den Spezies auszutauschen. Es ist ähnlich als wenn man jemanden anrufen möchte. Wenn du einen anderen Menschen anrufen möchtest, nimmst du dein Telefon und rufst in an. Die Verbindung wird über Funkwellen aufgebaut und erreicht den Empfänger. Tierkommunikation funktioniert ganz ähnlich. Nur, dass es keine Geräte dazu gibt und wir selbst als Sender und Empfänger dienen die Informationen hin und her schicken. Das Telefon im Kopf quasi. 

2. Ich habe ein Tier aus dem Ausland, geht das dann trotzdem?

 Das schöne an der Tierkommunikation ist, es ist die Universalsprache schlecht hin. Diese Art der Kommunikation ist unabhängig vom Herkunftsland und gesprochener Sprache. Jeder kann sie, jeder hat sie einmal gesprochen. Sie setzt sich aus Emotionen, kurzen Filmsequenzen, Bildern und Sinneseindrücken zusammen. Man könnte es beschreiben wie eine Art Tagtraum, nur dass diese Bilder vom den Tier gesendet werden und wir aktiv mir den Tieren interagieren, und Fragen stellen können.

3. Was kann man das Tier alles fragen?

Im Prinzip kann man alles fragen, was man von dem Tier wissen möchte. Fragen an das gemeinsame Leben, wie es seine Umgebung wahrnimmt, wie es sich körperlich und emotional fühlt, wie es die Beziehung zu seinen Menschen und Mitlebewesen sieht, was es sich wünscht und und und. Die Liste ist schier endlos. Wenn jedoch das Tier zu einem Thema nichts sagen möchte, wie beispielsweise zu seiner Vergangenheit an die es nicht mehr erinnern möchte, kann der Dolmetscher sich auf den Kopf stellen und wird dort keine Informationen bekommen. Der freie Willen des Tiers bleibt bei der Tierkommunikation unangetastet und wird respektiert. 

Die Formulierung der Fragen spielt oftmals eine Rolle, jedoch ist es im Tiergespräch nur zweitrangig, wie wenn mir eine andere Formulierung sinnvoller erscheint, formuliere ich sie während des Gesprächs etwas um. Der Inhalt der Frage bleibt dabei immer der selbe. 

4. Gibt es Grundwerte bei der Tierkommunikation?

Ich wurde nach Penelope Smith ausgebildet und halte mich an ihren Ethikcode, der den Respektvollen und Wertschätzenden Umgang mit dem Tier und dem dazugehörigen Halter achtet.

 

Ergänzend habe ich einpaar Anhaltspunkte zusammengefasst:

1. Ich möchte nur Gespräche mit dem zuständigen Menschen führen. Einer von vielen Gründen ist, weil man nur so konstruktiv und effektiv etwas für das Tier und seinen Menschen tun kann. Es wäre beispielsweise auch Respektlos sich einfach mit Nachbars Katze zu unterhalten und die Katze dann persönliche Informationen über das gemeinsame Leben mit dem Menschen ausplaudert. Das möchte niemand und ist nicht hilfreich.

 

2. Ich respektiere  jeden der zu mir kommt um Hilfe für sich und sein Tier zu bekommen. Niemand wird verurteilt, egal ob er in der Vergangenheit vielleicht Fehler gemacht hat. Jeder Wunsch nach Harmonie miteinander ist mir herzlich willkommen.

 

3. Alle geführten Gespräche werden vertraulich behandelt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Mir ist es wichtig die Privatsphäre von Mensch und Tier zu respektieren und zu bewahren. Es werden kein Daten weitergegeben und keine Informationen werden preisgegeben.

 

5. Was ist mit Tierkommunikation möglich und was nicht?

Die Tierkommunikation ist nicht dazu da, um ein Tier zu manipulieren oder zu einem Verhalten zu drängen, was es nicht möchte. Tiere haben, wie wir, immerhin ihren eigenen Willen.

Tierkommunikation ersetzt KEINEN TierheilpraktikerTierarztChiropraktikerPhysiotherapeutTrainer oder eine 

Verhaltenstherapie!

 

Es ist auch sehr schwer einen angeboren Instinkt über die Tierkommunikation zu ändern, wie Jagd- oder Herdentrieb. Diese Instinkte sind tief in den Genen verwurzelt und sind von Natur aus überlebenswichtig.

 

Tierkommunikation ist als eine gute Ergänzung zu betrachten und als eine Möglichkeit, Probleme aus Sicht der Tiere zu beleuchten und ein größeres Verständnis zwischen den Spezies, Mensch und Tier, zu schaffen. Auch um dem Tier die menschlichen Ansichten näher zu erklären und umgekehrt.

 

Es ist kein Instrument um Tieren ein Verhalten zu unterbinden, etwas zu verbieten, Instinkte zu unterdrücken oder das Tier zu dressierenEs ist eine Möglichkeit um zu erörtern, warum es das tut, was es tut. Es kann die Situation schildern, was seine Beweggründe sind, um seine Perspektive zu schildern und um die Sicht es dazugehörigen Menschen zu erklären. 

 

Das Ziel soll immer sein ein besseres, harmonischeres, gemeinsames Leben anzustreben und sich dafür einzusetzen. Kompromisse zu finden, mit denen alle beteiligten glücklich sind, gehören ebenfalls dazu.

Gemeinsam stark, statt zweisam einsam! Ist die Devise.

6. Wie lange dauert ein Tiergespräch?

In der Regel dauert ein Einzelgespräch etwa 45 Minuten bis 1 Stunde, bitte nimm dir zum Termin genügend Zeit und Ruhe. Das Gespräch ist zeitlich nicht begrenzt und endet wenn alle beteiligten Menschen und Tiere gehört wurden und zu Wort kamen und keine weiteren offenen Fragen im Raum stehen.

7. Wie läuft ein Tiergespräch bei Andrea ab?

Zunächst vereinbaren wir einen Termin für das Tiergespräch. Ich benötige im Vorfeld lediglich den Namen des Tieres, sein Alter, wie lange es bei dir lebt und ein Bild, wo nur dein tierischer Freund abgebildet ist.  Das Ganze kannst du mir via E-Mail, Whatsapp oder Post zukommen lassen. Bitte vergiss nicht, deine Kontaktdaten und Adresse mit zu senden.

 

Zum telefonischen Termin rufe ich dich an, nach einer Kurzen Einführung nehme ich Kontakt zu deinem Tier auf und wir beginnen mit dem Gespräch zwischen dir und deinem Tier, in direkter Übermittlung der Botschaften. Du kannst alle Fragen an dein Tier stellen, die dir in den Sinn kommen. Wenn sich weitere Fragen aus den Antworten deines tierischen Freunds ergeben, können wir die Fragen auch direkt mit deinem Tier klären. 

 

Bitte hab Verständnis dafür, wenn ich 10 Minuten vor oder nach dem Termin anrufe, da manche Gespräche etwas länger und manche etwas kürzer ausfallen. Ich bemühe mich jedoch immer recht pünktlich zu sein, ohne Gesprächszeit zu kürzen.

 

Deine Fragen werden dann während unseres Gesprächs zusammen mit dem Tier geklärt. 

Es ist hilfreich, wenn du Zettel und Stift für deine persönlichen Notizen bereit hälst. Häufig ergeben sich aus den Antworten der Tiere weitere Fragen, die ich gerne mit dir und deinem Tier durchgehe. Falls du eine Aufzeichnung des Gesprächs wünschst, ist es erforderlich dies vorab anzumelden.

8. Wie schnell kann ich einen Termin bekommen?

Grundsätzlich bin ich darum bemüht so zeitnah wie nur möglich die Termine zu vergeben. In der Regel kann ich die Gespräche auch innerhalb weniger Tage führen.

Bei Sterbebegleitungen für Tiere ist es etwas anders, dort findet in der Regel ein Vorgespräch statt wofür ein Termin vereinbart wurde und die darauffolgenden Gespräche finden meist spontan nach Bedarf statt. Auch mitten in der Nacht, am Wochenende oder wann auch immer es notwendig mit dem Tier zu sprechen. Um vielleicht abzuklären ob es den Körper frühzeitig verlassen möchte oder was es gerade braucht. 

9. Was kostet eine Tierkommunikation?

Tiergespräch mit einem Tier 75,-€ 

Tiergespräch mit 2 Tieren 140,-€ 

Tiergespräch mit 3 Tieren 210,-€ mehrere Tiere sind natürlich auch möglich, -Sprich mich gerne an-

Diese Gespräche sind zeitlich nicht begrenzt.

 

Für die Nachsorge-Gespräche nehme ich 20€ pro 15 Minuten.

(Ein Nachsorge-Gespräch kannst du buchen, wenn du zuvor innerhalb von 2 Wochen ein Tiergespräch mit mir und deinem Tier hattest, und du gerne noch ergänzend zu unserem vorangegangenen Gespräch mit deinem tierischen Freund besprechen möchtest. Oder auch ob du noch etwas Nachfragen möchtest.)

10. Wie kann ich lernen, selbst wieder mit Tieren zu sprechen?

Der einfachste Einstieg ist, ein Seminar zu besuchen bei dem man Professionell von einer Tierkommunikatorin begleitet wird. Dort hat man die direkte Möglichkeit zu Feedback, man kann Fragen stellen und sich weitere Tipps zur Unterstützung holen. Wenn es mal eine Schwierigkeit gibt, kann der Seminarleiter weiterhelfen. Der Basiskurs Tierkommunikation ist so konzipiert dass er den Einstieg optimal erleichtert und bereits am ersten Tag Telepathisch gearbeitet wird. Am zweiten Tag wird schon mit den Tieren gesprochen. Mindestens 4 Tiergespräche führst du bereits an diesem Seminar Wochenende eigenständig. 

11. Wo finden die Seminare statt?

Meinen festen Standort habe ich in 56743 Mendig in der schönen Vordereifel. Die Seminare können Deutschlandweit und Europaweit stattfinden, ich reise gerne zu dir und den Teilnehmern. Derzeit sind weitere feste Standorte in Norddeutschland, Mitteldeutschland und Süddeutschland geplant. 

12. Ist es auch möglich, einen Termin oder Seminar zu buchen, obwohl ich nicht in Deutschland lebe?

Ja natürlich. Gespräche aus dem Ausland werden via Internettelefonie, Whatsapp, Facebook oder Skype geführt. Dabei ist es egal ob du noch in Europa lebst oder auf einem ganz anderen Kontinent. 

Seminare kann ich grundsätzlich auch Weltweit abhalten. Voraussetzung dazu ist ein Ansprechpartner vor Ort der mich etwas bei der Planung unterstützt und gegebenenfalls Übersetzen kann. -Sprich mich gerne an-

13. Kann man auch mit verstorbenen Tieren sprechen?

Bei der Tierkommunikation wird der telepathische Kontakt von Seele zu Seele hergestellt. Dieser Kontakt bleibt nach dem körperlichen Tod bestehen, da die Seelen auch ohne Körper weiter existieren. Diesen Kanal, wie ich ihn jetzt mal nenne, nutzen wir um weiterhin Informationen auszutauschen.


Deine Frage war nicht dabei? Kein Problem, schreib mir in meinem Kontaktformular oder ruf mich gleich an.

Ich beantworte dir gerne alle Fragen.