Und dann kam Halla

Foto: Andrea Müller
Foto: Andrea Müller

Und dann kam Halla. Ein großes süddeutsches Kaltblut. 

Anfangs war sie leider sehr unglücklich, was uns Rätsel aufgab. Ich suchte nach Möglichkeiten ihr zu helfen und mehr über sie zu erfahren, da wir keinerlei Informationen über sie hatten, was leider alles misslang.

 

In einem Gespräch mit einer lieben Freundin gab sie mir den Tipp, es doch mal mit Tierkommunikation zu versuchen. Recht skeptisch, aber wohlwollend machte ich einen Termin bei einer netten Frau, die mir empfohlen wurde. Der Termin begann mit einem Telefonat und endete mit einem Haufen beantworteter Fragen.

 

Halla erzählte von dem Verlust eines geliebten Pferdefreundes und ihr Leid darüber, dass sie nicht verstand, warum sie von ihrem Zuhause fort musste und seither durch viele Hände gegangen ist. Da keiner sie verstehen konnte, bis zu diesem Zeitpunkt.


Mit Hilfe der Tierkommunikatorin gaben wir ihr zu verstehen: "Es ist schrecklich, was dir widerfahren ist, ich kann dich verstehen. Lass uns jetzt das beste daraus machen und ich trage Sorge dafür, dass du niemals wieder fort musst!"

 

Nach diesem Gespräch verbesserte sich ihr Gemütszustand zusehenst, innerhalb weniger Tage, wo wir Wochen zuvor mit Rätselraten beschäftigt waren, was ihr doch fehlen mag. Es war so verzwickt, wie auch simpel zugleich, sie verstand es zuvor einfach nicht.

Die Verzweiflung und Trauer wich aus ihrem Gesicht und machte Platz für neuen Mut, Zuversicht, Hoffnung und Vertrauen.

 

Aus dieser gemeinsamen Erfahrung blühte eine Beziehung voller Verständnis und Respekt füreinander. Sie offenbarte ihre wahre Natur, die so fein und zartfühlend war, dass ich nicht glauben mochte, dass es das selbe Pferd war, das anfangs zu uns kam.

 

Das Versprechen an Halla, Sie niemals im Stich zu lassen, habe ich bis zu ihrem Ableben gehalten. Sie dankte es in jeder Minute unseres gemeinsamen, wundervollen, liebevollen Weges. Ich bin erfüllt und sehr dankbar, dass mich meine geliebte Halla und andere gute Seelen auf diese wundvolle Reise geschickt und begleitet haben.


Voller Dankbarkeit, deine Andrea

Halla 21.04.2001- 27.02.2014